Schon lange wollte ich mal einen Artikel über Stern Crime schreiben. Einem Print-Magazin, das wahre Verbrechen behandelt. Nun ist es endlich soweit und ich durfte einen Beitrag für den Literatur-Blog Everything is literary verfassen, der ab sofort online ist.

Worum geht es in Stern Crime?

Wie der Name bereits andeutet, dreht sich in der Stern Crime alles um wahre Verbrechen. Diese müssen nicht zwangsweise aktuell sein, sondern können auch aus dem vergangenen Jahrhundert stammen. Auch die Herkunft spielt für das Magazin keine Rolle, sodass es nicht nur Fälle aus Deutschland, sondern auch beispielsweise aus Rumänien oder Brasilien thematisiert.

Warum ich über Stern Crime einen Artikel verfassen wollte

Stern-Crime-Cover
Stern Crime erscheint im Zwei-Monats-Rythmus und behandelt viele vergangene Fälle. Ältere Ausgaben zu lesen, lohnt sich also.

Bei vielen Print-Magazinen stellt sich oft die Frage: Warum sollte ich mir das Heft kaufen, wenn es die Infos auch im Internet gibt. Hier spielt Stern Crime eine elementare Stärke aus, die einen Kauf rechtfertigt: die Ähnlichkeit zu Romanen. Denn die Artikel sind in ihrem modernen Gewand nicht nur hübsch anzusehen, sie lesen sich an vielen Stellen auch wie Kurzgeschichten. Dadurch geben sie einem das Gefühl, ein Buch zu lesen. Ein sehr hübsches Buch wohlgemerkt. Da die Deutschen im Allgemeinen und ich im Speziellen weiterhin sehr stark auf gedruckte Krimis setzen, trifft Stern Crime damit einen Nerv der Leser.

Was ist „Everything is literary“?

Marie von Everything is literary behandelt Themen rund um Literatur.

Den Artikel, den ich geschrieben habe, findet ihr nun hier auf Everything is literary – einen Buchblog von Marie. Sie ist Masterstudentin in Literaturübersetzen und auf dem Weg, in der bunten Verlagswelt Fuß zu fassen. In ihrer Freizeit widmet sie sich ihrem Blog, der mittlerweile gut gefüllt mit Rezensionen ist. Außerdem behandelt sie dort eigentlich alles, was mit Literatur in Berührung steht:

Doch es sind nicht nur Romane, Kurzgeschichten und Gedichte, die mich faszinieren, sondern alles, was irgendwie möglich einen literarischen Hintergrund hat. Dazu gehören Literaturverfilmungen, Adaptionen und TV-Serien. Auf meinem Blog Everything is literary möchte ich mich auf diese Unterhaltungsmedien fokussieren.

Marie auf Everything is literary

Wenn ihr also was mit dem geschriebenen Wort anfangen könnt, schaut unbedingt bei ihr vorbei.

Zu meinem Artikel kommt ihr über diesen Link: Stern Crime – Zwischen Schrecken und Faszination

Teile diesen Beitrag! Kostet dich nichts und hilft mir sehr.